Unsere Anfänge über das Discdogging

June 14, 2014

Hallo Leute

 

ich habe noch einmal Neuigkeiten, wenn auch keine für die Zucht relevanten, doch welche, die ich in meinen letzen Blogeintag angesprochen habe.

 

Als Erstes habe ich weiter nach einer geeigneten Frisbee Scheibe gesucht, und bin auch fündig geworden, sofort habe ich natürlich bestellt und sie war echt sehr schnell da und wir bekamen sogar noch Geschenke :D

 

Für Amy waren ein paar Hundeleckerlies dabei und für mich Gummibärchen, das hat mich total gefreut.

 

Bestellt habe ich bei " www.borderline-shop.com " ich habe einen einfachen aber doch weicheren frisbee geholt, gekostet hat dieser 5,95 € was ich angemessen finde. Ich hätte auch einen Bissfesten holen können, diese fangen bei 10,90€ glaube ich an, doch da ich nicht wusste ob Amy damit überhaupt spielen wird, habe ich mich lieber für einen billigeren entschieden, aber ein ganz billigen wollte ich dann auch nicht, denn ich habe gelesen, dass ich diese immer abschmirgeln muss und das war mir für den Anfang noch zu kompliziert.

 

Bevor ich mich aber für den Frisbee entschieden habe, habe ich den Shop erst einmal angeschrieben und nachgefragt was sie mir empfehlen würden. Was soll ich sagen, ich bekam sofort eine Antwort und noch dazu sehr umfangreich und ausführlich, daher muss ich den Leuten des Borderline Shop echt mal ein rießen großes Kompliment machen und sage hiermit auch Danke.

 

Die Wartezeit habe ich dann damit überbrückt mit Amy mit hilfe des Ball schon das ein oder andere zu traineren.

 

Zum Beispiel wird es als hilfreich angegeben, dass der Hund erst um einen herum läuft ehe er dem Frisbee hinterher rennt, man soll den Frisbee losschmeißen wenn der Hund nach der Runde mit dem Kopf auf der Höhe des Beines ist.

 

Also habe ich das mit Amy trainiert, denn normal rennt sie schon 10 Meter vor, ehe man überhaupt den Ball geschmissen hat.

 

So wie es Amy typisch ist hat sie es natürlich sehr schnell verstanden und fing sehr schnell an mich schon zu umrunden, während ich mich noch nach dem Ball bückte *lach* gebracht hat es ihr aber nichts, denn da ich ja erst loswerfen soll wenn sie auf der höhe meines Beines ist, musste sie dann jedes mal, noch einmal um mich herum laufen.

Auch das hat sie sehr schnell verstanden und daher wartet sie jetzt immer bis ich die Handbebegung nach hinten mache oder eben "hintenrum" sage.

 

Ich bin echt Stolz auf Amy, dass sie so schnell lernt und dass in nicht mal 3 Tagen so was echt zu fast 100% sitzt

 

So da ich noch nicht mit dem Frisbee geübt habe, wird der nächste Beitrag ein Bericht sein wie der Frisbee denn ankommt und was wir alles gemacht haben.

 

So damit erst einmal tschüss bis dem nächst.

Please reload

Featured Posts

Unsere Anfänge

June 1, 2014

1/1
Please reload

Recent Posts

April 16, 2017

April 14, 2017

October 3, 2016

September 12, 2016

September 12, 2016

August 25, 2016

Please reload

Search By Tags
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic
Follow Us
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now